Eva-sardinia verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. schließen
+49 461 4925122

Sie können Eva Sardinia telefonisch erreichen:
Montag - Freitag: 09.- 17.00 Uhr
Samstag: 10.- 16.00 Uhr

 
  • BANT_DEFAULT

8 Tage Fahrradurlaub Bike & Gourmet Tour

Gastronomischer Radurlaub auf Sardinien

In Zusammenarbeit mit dem Bike-Hotel Villa Asfodeli bietet Eva Sardinia Ihnen einen wunderschönen Fahrradurlaub im Westen von Sardinien an.

Die Fahrradtour führt Sie entlang der Küste mit azurblauem Meer und durch hügelige Landschaften. Auf dieser Rundreise übernachten Sie in drei kleinen charmanten Hotels und besuchen reizvolle Ortschaften und interessante Sehenswürdigkeiten.

Unterwegs können Sie die hervorragende traditionelle sardische Küche und besonderen Weine der Insel kosten und genießen.
3-Sterne Hotels
Logies & Frühstück
Transfer von/zum Flughafen
Fahrradverleih & -routen
6x Abendessen
1x Weinverkostung

Fotos

  • Fietsvakantie Sardinie
  • Fietsvakantie Sardinie
  • Fietsvakantie Sardinie
  • Fietsvakantie Sardinie
  • Fietsvakantie Sardinie
  • Fietsvakantie Sardinie
  • Fietsvakantie Sardinie
  • Asfodeli Villa
  • Fietsvakantie Sardinie
  • Asfodeli Villa
  • Fietsvakantie Sardinie
  • Fietsvakantie Sardinie

Programm

1. Tag: Alghero - Bosa

Ankunft am Flughafen von Alghero. Sie werden am Flughafen abgeholt und zum Hotel nach Bosa gefahren. Eingetroffen im Hotel gibt es ein Begrüßungsgetränk und Sie erhalten alle Informationen über Ihre Tour und Details des Programms.

Der Tag endet mit einem Abendessen im Hotel und einer Verkostung von Wein und Käse.

2. Tag: Bosa - Tresnuraghes

Nach einem typisch sardischem Frühstück machen Sie eine Radtour rund Bosa. Diese alte Stadt am Ufer des Temo ist reich an Geschichte, Traditionen, Denkmälern und Aromen.

Sie nehmen an einer Führung durch die Altstadt teil und werfen einen Blick in die Werkstatt einer traditionellen sardischen Stickerei und Spitzenmacherei. Im Anschluss besuchen Sie das Castello Malaspina. In einem alten Weinkeller im mittelalterlichen Zentrum nehmen Sie dann an einer Verkostung des berühmten Malvasia Weins teil.

Durch die Weinberge radeln Sie weiter nach Tresnuraghes zur Villa Asfodeli. Am Abend wird ein Dinner mit frischem Fisch und Meeresfrüchten aus Bosa für Sie serviert.

Insgesamt sind Sie heute 18 Kilometer mit dem Rad gefahren.

3. Tag: Tresnuraghes

Heute fahren Sie vom Hotel aus in Richtung Flussio und Tinnura, zwei kleine Dörfer, die miteinander verbunden sind. Diese beiden Dörfer mit insgesamt weniger als 500 Einwohnern sind bekannt für eine traditionelle Korbflechtkunst. Viele der Häuser sind mit schönen Murales (Wandmalereien) verziert.

Durch eine grüne Weidelandschaft radeln Sie entlang prähistorischer Nuraghen. Diese kegelförmigen Bauten wurden zum Zwecke der Verteidigung urzeitlichen Wohnsiedlungen vom Volk der Nuraghen errichtet.

Zurück im Hotel können Sie am Pool mit einem guten Buch verweilen oder den Wellness Bereich zum Entspannen nutzen.

Am Abend wird das Essen bei gutem Wetter im Garten gereicht. Auf dem Menü stehen traditionelle sardische Hirtengerichte wie Porcheddu (Spanferkel).

Heute sind Sie insgesamt 50 Kilometer geradelt.

4. Tag: Sennariolo-Flussio

Die heutige Strecke mit einer Länge von 29 km zeichnet sich durch zahlreiche Panoramablicke auf das Meer aus und führt Sie durch mediterrane Landschaften.

Den ersten Stopp des Tages machen Sie im Dorf Sennariolo, wo ein Familienunternehmen Honig produziert. Hier gibt es den besten und aromatischsten Honig Sardiniens!

Über Wiesen und Wälder geht es weiter zum Dorf Flussio. Mitten im Dorf besuchen Sie eine Nuraghe. Von hier aus bietet sich eine wunderschöne Aussicht über das Tal.

Zurück im Hotel steht das Abendessen für Sie klar.

5. Tag: Padria - Sindia

Nach dem Frühstück radeln Sie in Richtung des Dorfes Suni, entlang Padria und Pozzomaggiore.
Auf dieser Strecke passieren Sie die Nuraghe Nuradeo und Chrisconi, prähistorische Gräber, die auf sardisch auch "Domus de Janas" (Feenhäuschen) genannt werden.

Im Dorf Padria besuchen Sie die Kirche Santa Giulia und über den Ort Sindia geht es zurück zum Hotel.

Am Abend werden Sie zu einem köstlichen, typisch sardischen Mahl aus lokalen Produkten in einem kleinen Agriturismo erwartet.

Heute sind Sie dann insgesamt 64 Kilometer geradelt.

6. Tag: Tresnuraghes - Cabras

Diese Tour führt auf angenehmen Wegen durch Olivenhaine bis zum Dorf Santa Caterina di Pittinuri an der Küste. Hier haben Sie einen wunderschönen Blick auf das Meer und die Sinis-Halbinsel. Weiter geht es entlang der Küste über S'Archittu und Torre del Pozzo. Möchten Sie zwischendurch ein erfrischendes Bad im Meer nehmen? Der lange Strand von Is Arenas ist dafür gut geeignet!

Entlang von Dünen und durch Pinienwälder radeln Sie dann durch die jetzt ebene Landschaft bis nach Pitzu Idu.

Endstation ist heute das Hotel Villa Canu im Fischerort Cabras. Am Abend können Sie hervorragend Fisch essen, frisch gefangen von den Fischern der Sinis-Halbinsel.

Diese Tour hat eine Länge von 47 Kilometern.

7. Tag: Sinis-Halbinsel

Nach dem Frühstück geht es nach San Salvatore, ein Dorf mit einer ganz speziellen byzantinische Kirche. Auf der Spitze der Sinis-Halbinsel können Sie die Ausgrabungsstätte von Tharros, Überreste einer römisch-punischen Hafenstadt, besichtigen.

Auf dem Weg zurück nach Cabras radeln Sie entlang einer großen Salzwasserlagune, häufig Ansammlungen von rosafarbenen Flamingos sind heir zu beobachten.

Zurück in Cabras lohnt sich ein Besuch des archäologischen Museum. Die Giganten von “Monte e Prama” werden ausgestellt, riesige Kriegerstatuen aus der späterne Nuraghenzeit und eine der jüngsten archäologischen Funde Sardiniens.

Heute beenden Sie den Tag mit einem köstlichen Dinner sardischer Spezialitäten.

8. Tag: Cabras - Alghero

Nach dem Frühstück werden Sie zurück zum Flughafen Alghero gebracht.

Möchten Sie noch ein paar Tage in Alghero bleiben und die schönen Strände genießen? Dann buchen Sie doch einfach noch ein paar Tage extra.

Unterkünfte

Aghinas Albergo Diffuso

Die Albergo Diffuso Aghinas liegt im historischen Stadtzentrum von Bosa, “Sa Costa”. Bosa ist eine der reizvollsten Städtchen Sardiniens. Die malerisch bunten Häuser verteilen sich am Ufer des Temo unterhalb einer Anhöhe mit dem “Castello Malaspina”.

Die Eigentümer der Albergo betreiben ebenfalls eine kleine Weinbar, “Su Camasinu”. Hier können Sie den hervorragenden Wein Malvasia di Bosa kosten und weitere köstliche Weine des familieneigenen Weinguts.

Villa Asfodeli

Im Herzen von Tresnuraghes gleich gegenüber der alten Kirche am Dorfplatz steht die Villa Asfodeli. Diese Jugendstilvilla ist früher die Villa des Dorfarztes gewesen und wurde von den heutigen Eigentümern, dem Architekten Guglielmo und seiner Frau Maria Cristina, liebevoll renoviert. Originale Terrazzoböden, Stuckdecken und antike Möbel strahlen viel Charme aus und machen das Hotel zu einem wunderbaren Urlaubsdomizil für alle, die den „wilden“ Nordwesten erkunden möchten.

Von den 17 geräumigen Zimmern wurden 11 in der Jugendstilvilla realisiert. Drei der Zimmer liegen im Nebengebäude am Pool, wo sich früher auch der Weinkeller befand. Fast alle Zimmer bieten Ausblick auf Garten, Pool und das Meer in der Ferne.

Hotel Villa Canu

Villa Canu is het huis van een oude "Cabrese" familie, dat omgebouwd is tot hotel. Het hotel is gevestigd in een originele landelijke gebouw dat in de late negentiende eeuw is gebouwd ten behoeve van de agrarische activiteiten van de familie Canu. Veel van de originele details zijn behouden gebleven, toen de Villa werd omgetoverd in een hotel.

De kamers zijn perfect geïntegreerd in het project van de restauratie van de oude Villa Canu.
Het hotel bestaat uit 23 kamers, waarvan 18 met directe toegang tot de patio-tuin.
Restaurant "Il Caminetto" van de familie, ligt op ca. 150 m van het hotel.

Karte

Preise

25-06-2017 - 23-07-2017 € 1150 p.P.
24-07-2017 - 31-08-2017 € 1275 p.P.
01-09-2017 - 30-09-2017 € 1150 p.P.
01-10-2017 - 30-12-2017 € 1050 p.P.
Eva Sardinia

Reisen mit Eva Sardinia

Sie können diese Reise direkt selbst buchen. Haben Sie noch Fragen?
Dann nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf!

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter